Coaching: Siebenmeilenstiefel für Beruf & Karriere

Wandern Sie noch "barfuß" durch Ihren Beruf ?

Ein Beruf & Kar­rie­re Coa­ching  unter­stützt Sie pro­fes­sio­nell, mit beruf­li­chen Ver­än­de­run­gen exzel­lent umzu­ge­hen und im Leben bes­ser vor­an­zu­kom­men. Ist Ihre Ant­wort auf eine der fol­gen­den Fra­gen " JA ! ", dann möch­te ich Ihnen ger­ne "in die Stie­fel" hel­fen.

  1. Steht Ihnen dem­nächst eine wich­ti­ge beruf­li­che Ver­än­de­rung bevor, die sich nach­hal­tig auf Ihr zukünf­ti­ges Berufs­le­ben aus­wir­ken wird — ein neu­er Job, eine neue Auf­ga­be, ein neu­es Sach­ge­biet, ein neu­es Pro­jekt oder der Wech­sel in ein neu­es Team — und wün­schen Sie sich, in der neu­en Situa­ti­on gut Fuß zu fas­sen ?
  2. Ste­hen Sie am Beginn Ihres beruf­li­chen Lebens oder vor Ihrem nächs­ten Kar­rie­re­schritt und möch­ten die­se "Rei­se" stra­te­gisch gut und klug antre­ten ?
  3. Möch­ten Sie den letz­ten Abschnitt Ihres Berufs­le­bens sinn­voll aus­rich­ten oder sich auf die Zeit nach der Pen­sio­nie­rung vor­be­rei­ten ?

In einem Coa­ching kön­nen Sie Ihre Fra­gen, The­men und Pro­ble­me mit mei­ner Unter­stüt­zung fokus­siert und nach­hal­tig klä­ren und mit Sie­ben-Mei­len-Schrit­ten auf Ihrem beruf­li­chen Lebens­weg vor­an­kom­men.

Sie über­le­gen noch, ob ein Coa­ching wirk­lich etwas für Sie ist? Zur Illus­tra­ti­on habe ich nach­fol­gend ein Bei­spiel für ein Beruf & Kar­rie­re Coa­ching mit mir beschrie­ben.

Beispiel für ein Beruf & Karriere Coaching

Ein frei­be­ruf­lich selb­stän­di­ger Unter­neh­mens­be­ra­ter kam für ein Coa­ching zu mir, um die fol­gen­den Fra­gen für sich zu klä­ren:

  • Wie will ich mich beruf­lich ver­wirk­li­chen?
  • Wel­ches sind mei­ne beruf­li­chen Stand­bei­ne, bei denen ich mich mit mei­nen Stär­ken voll und ganz ein­brin­gen, Freu­de emp­fin­den und genug Geld ver­die­nen kann ?
Welcome Professional & Career Coaching
Will­kom­mens­bild für ein Berufs & Kar­rie­re Coa­ching (anony­mi­siert)

Hintergrund für das Beruf & Karriere Coaching

Mein Coa­chee hat­te sich aus fami­liä­ren Grün­den eine ein­jäh­ri­ge Aus­zeit genom­men und woll­te nun wie­der voll und ganz in sei­nen Beruf ein­stei­gen. Sei­ne Situa­ti­on läßt sich wie folgt beschrei­ben: frü­he­re Kun­den hat­te er teil­wei­se ver­lo­ren, neue noch nicht gewin­nen kön­nen, er ver­folg­te gleich­zei­tig ver­schie­de­ne gro­ße und klei­ne Pro­jek­te, allein oder mit Kol­le­gen zusam­men, und er woll­te nach wie vor einen beträcht­li­chen Teil sei­ner Zeit für sei­ne Fami­lie da sein. Es zeig­te sich, daß das nicht so leicht ist, wie er zunächst dach­te und war drauf und dran, sei­ne Ener­gie und Kraft als auch sei­ne Exis­tenz­grund­la­ge zu ver­lie­ren.

Ergebnisse des Beruf & Karriere Coachings

Die wich­tigs­ten Ergeb­nis­se unse­res 2-tägi­gen Beruf & Kar­rie­re Coa­chings sind, daß er für sich erken­nen und lösen konn­te, für wel­che Pro­jek­te sein Herz schlägt, wie er sich mit sei­nen Kom­pe­ten­zen am bes­ten ein­bringt und sei­ne Ein­kom­mens­wün­sche rea­li­siert. Er hat sich Gedan­ken gemacht, wer ihn dabei ver­trau­ens­voll und tat­kräf­tig unter­stüt­zen kann. Des­wei­te­ren konn­te er auch für sich klä­ren, was ihm bis­her im Wege stand und es posi­tiv wen­den. Er hat unser Coa­ching zudem genutzt, um sich zu ver­ge­wis­sern, was wirk­lich wich­tig in sei­nem Leben ist, wel­che Wer­te ihn lei­ten, was ihn stärkt und was er in den nächs­ten Jah­ren errei­chen möch­te. Er hat ins­ge­samt alle Coa­ching-The­men und dar­über hin­aus­ge­hende Fra­gen für sich klä­ren kön­nen. Zuletzt leg­te er für sich selbst fest, was sei­ne nächs­ten kon­kre­ten Schrit­te sind, um sei­ne Ergeb­nisse aus unse­rem Coa­ching gut umzu­set­zen.

In einem Gespräch zwei Jah­re spä­ter erzähl­te er mir, daß er mit sei­ner Fokus­sie­rung auf weni­ge Auf­trä­ge und Kun­den sowohl sei­ne Exis­tenz als selb­stän­di­ger Unter­neh­mens­be­ra­ter sichern als auch sei­ne Ein­künf­te von 100 Tsd. auf 200 Tsd. Euro im Jahr nach unse­rem Coa­ching ver­dop­peln konn­te. Er steht wie­der mit­ten im Leben und sagt, daß er alles in allem die­se Klar­heit am liebs­ten schon drei Jah­re zuvor gehabt hät­te.

← Zurück zu "Coa­ching"