Sie sind auf den Punkt gekom­men und haben sehr prä­zi­se und anschau­lich Ihre Arbeits­wei­se vor­ge­stellt. Das hat mich sehr beein­druckt.

An unse­rem ers­ten Semi­nar­tag gab es so vie­le offe­ne Fra­gen an Sie und ich habe mich gefragt, wie man in die­ser kur­zen Zeit Ruhe und Struk­tur in die Grup­pe brin­gen kann. Sie haben es tat­säch­lich geschafft! Am zwei­ten Semi­nar­tag wur­de ich ganz schnell hell­wach, nach­dem Sie anhand eines Fall­bei­spiels einer Kol­le­gin ohne Umschwei­fe auf den Punkt gekom­men sind und sehr prä­zi­se und anschau­lich Ihre Arbeits­wei­se vor­ge­stellt haben. Das hat mich sehr beein­druckt. Die Metho­de des Orga­ni­sa­ti­ons­kom­pas­ses inter­es­siert mich sehr. Ins­ge­samt waren Sie mir durch Ihre sym­pa­thi­sche Aus­strah­lung als Dozen­tin sehr ange­nehm. Sie haben so eine ruhi­ge, aber auch beharr­li­che Art, die mir sehr gut gefällt.

Feed­back mit drei Wor­ten:

  • Input – Klä­rung – Struk­tu­rie­rung  |
  • Klar­heit – Struk­tur – Ide­en  |
  • Vor­freu­de – Neu­gier – Klar­heit |
  • Ver­or­tung – Ent­schleu­ni­gung – Über­sicht |
  • Ord­nung – kon­kre­tes Hand­werks­zeug – Fall­bei­spie­le |
  • Inter­es­sant – Anfang und Ende – kon­kret und klar |
  • von "Kri­se" über "Bit­te nicht" zum "YES !" |
  • Der Nebel lich­te­te sich. |
  • Ich trau mich jetzt! |

Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer eines Trai­nings zum The­ma "Lösungs- und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten eines/r inter­nen Organisationsberaters/in im Arbeits­all­tag", Mar­burg 2013